• Mecklenburger Brennereikultur erleben
  • Jetzt Brennereibesichtigung buchen

  Telefonservice unter 038856-37 820

  Kostenloser Versand (D)

  Lust zu schwecheln?

  Sicher einkaufen dank SSL

Über uns

Schwechower Obstbrennerei

Edle Spirituosen aus Mecklenburg – wo Genuss zu Hause ist

Einst Rittergut, heute Manufaktur für edle Obstbrände, Geiste, Liköre und Gin: Die Schwechower Obstbrennerei befindet sich in historischen Gemäuern auf Gut Schwechow (erbaut anno 1229) und liegt im Herzen des Naturparks Mecklenburgisches Elbetal. Die Ursprünge der Brennerei gehen bis ins 18. Jahrhundert zurück. Das Gut erhielt seinerzeit das „Brennrecht“ für Kartoffelschnaps. Heute entstehen hier unter dem Motto „Tradition bewahren, Zukunft gestalten“ Spirituosen von hoher Güte – darunter viele in limitierter Auflage. Im eigenen Gutshofladen werden daneben hochwertige Fleisch- und Wurstwaren aus heimischer Jagd, köstliche Konfitüren, Honig von der Schwechower Apfelplantage und viele andere – vor allem regionale – Leckereien angeboten.

Schwechower Obstbrände – nordisch & aromatisch

Schwechower Obstbrände werden überwiegend aus selbst angebauten und heimischen Früchten wie beispielsweise Zwetschge, Apfel oder Sauerkirsche gebrannt. Darüber hinaus finden einige Exoten aus Übersee wie Ananas oder Banane den Weg in die Brennblase. Vor dem eigentlichen Brennprozess werden die sorgfältig ausgewählten Früchte ohne der Zugabe von Invertzucker eingemaischt – das heißt, zerkleinert und zur Gärung angesetzt. Die entstandene, alkoholhaltige Obstmaische wird anschließend in einer aus Kupfer von Hand gefertigten Verschlussbrennerei destilliert. Die so gewonnenen hochprozentigen Destillate werden anschließend mehrere Monate bis Jahre einem Reifeprozess in einem klimatisierten Tanklager unterzogen, bevor sie durch eigens aufbereitetes Wasser auf Trinkstärke gebracht werden.

Schwechower Obstgeiste – geistvoll & charakterstark

Als Basis-Zutat für die Herstellung von Schwechower Obstgeisten dienen aromatische, zuckerarme Früchte aus der Region wie Sanddorn, Schlehe oder Himbeere. Diese werden unvergoren in hochwertigem Neutralalkohol eingelegt und geben ihre feinen Aromen („ihren Geist“) nach und nach an den Alkohol ab. Das Verfahren nennt sich Mazeration (lat. macerare = Einweichen). Anschließend wird der Frucht-Alkohol-Ansatz destilliert. Bei den qualitativ hochwertigen Destillaten wird komplett auf den Zusatz von Zucker verzichtet.

Schwechower Liköre – weich & vollmundig

Schwechower Liköre sind eine Harmonie aus feinstem Destillat und hochwertigem Fruchtsaft. Dafür werden edle, reife Früchte wie Waldheidelbeere, Wildpflaume oder Weichselkirsche aromaschonend gepresst und anschließend mit hochwertigem Alkohol gemischt. Es folgt eine Filtration und – anders als bei den Schwechower Obstbränden und Geisten – keine Destillation. Im finalen Schritt wird der Likör mit Süße und verschiedenen Zutaten abgerundet.

Schwechower Gin – ausgewogen & harmonisch

Der Schwechower Gin ist ein echter London Dry (von hoher Qualität) mit starkem/dominantem Wacholdercharakter und mild-fruchtige Note. Er erhält seinen Geschmack und seine „Farbe“ ausschließlich durch das Zugeben der ausgewählten Botanicals wie Bio-Wacholder, Bio-Äpfeln und Bio-Sanddorn während des zweiten Destillationsganges. Der Original GIN 1229 wird traditionell im Kupferkessel nach bester Schwechower Brenntradition hergestellt. Eine echte Rarität ist der Schwechower „Bee Gin Honey Liqueur“, in dem die feinen Wacholdernuancen des Original GIN 1229 mit blumig-fruchtigem Schwechower Honig aus der eigenen Imkerei zu einem mild-würzigen Genuss verschmelzen. Der Nektar für den Honig stammt nicht nur von Blüten der eigenen Obstbäume, sondern auch von eigens angelegten Bienenweiden, die dem Schutz der nützlichen Insekten dienen.

Zuletzt angesehen